Der Umgang mit Fehlverläufen und Mängel am Bau gehören zum täglichen Geschäft von Planern und Architekten.In aller Regel finden die Beteiligten aber eine Lösung. Doch was, wenn nicht?

In Fällen ohne gütliche Einigung tauchen einige Fragen auf: Wer haftet? Wie wird – bei zumeist mehreren Verantwortlichen – die Haftung verteilt? Und: In welchem Maße trägt eigentlich der Bauherr oder der Auftraggeber auch eine Verantwortung?

Das Seminar vermittelt Ihnen die wesentlichen Grundlagen zum Thema Haftung und beleuchtet die unterschiedlichen Blickwinkel von Auftragnehmern und Auftraggebern. Darüber hinaus wird die Aufgabe von Zielvereinbarungsverträgen erläutert, denn viele wissen nicht: Nach der Novellierung des Baugesetzes spielen diese bei Streitfragen eine ganz wesentliche Rolle.

Unsere Themen

  • Grundlagen zum Thema Haftung
  • Wer? Warum? Wie viel? Die Haftungsverteilung
  • Vorbeugen ist besser: Zielvereinbarungsverträge

Ihr Nutzen

Auf hoher See und vor Gericht ist man in Gottes Hand: Das Seminar gibt Ihnen Sicherheit bei der Einschätzung unklarer Haftungsfragen, zeigt  Lösungen und vermittelt Strategien, um das Risiko des Rechtsstreits von Anfang an zu minimieren.