Bereits die HOAI hat in der Praxis bei Vertragsfragen vieles offengelassen – und nach der Klage der EU-Kommission steht dieses Regelwerk möglicherweise sogar auf der Kippe. Doch unabhängig davon richten sich die Vertragsbeziehungen zwischen dem Planer und seinem Auftraggeber auch nach dem Werkvertragsrecht des BGB.

Die Ziele des Seminars sind, Ihnen die durchaus lebendige Welt des Rechts näherzubringen, Sie mit dem aktuellen Stand der Rechtsprechung und Literatur vertraut zu machen und praktikable Lösungswege für Honorarprobleme zu erarbeiten. Sie erfahren, wie ein Vertrag zustande kommt, worauf Sie dabei achten müssen und welche Bereiche der Planer für sich nutzen kann. Darüber hinaus beleuchtet die Veranstaltung Fragen der Haftung unter besonderer Berücksichtigung von Themen wie Baukostenüberschreitung, Vertragskündigungen und Abrechnung.

Unsere Themen

  • Hürden beim Vertragsschluss
  • Zustandekommen und Inhalt des Vertrages
  • Blickwinkel Planer: Vollmacht, Abnahme der Planerleistung, Haftung
  • Risiken der Mängelhaftung
  • Folgen einer vorzeitigen Vertragsbeendigung
  • Probleme und Fragen bei der Abrechnung
  • Diskussion

Ihr Nutzen

Obwohl Verträge maßgeblichen Anteil an der wirtschaftlichen Absicherung haben, gibt es bei vielen Planern und Architekten in diesem Rechtsgebiet große Unsicherheiten. Das Seminar eröffnet neue Zugänge zu diesem meist unbeliebten Thema, gibt Sicherheit und unterstützt Sie dabei, sich künftig mehr auf Ihr eigentliches Tätigkeitsfeld konzentrieren zu können.