Die VOB 2019 ersetzt seit Oktober 2019 verbindlich die VOB 2016 und ist für Baudienstleister im öffentlichen Bereich eine unverzichtbare Hilfestellung. Aber welche relevanten Änderungen ergeben sich nun daraus?

Die VOB 2019 – Was hat sich geändert?

Es wurde umfassend die VOB/A geändert. Hier gibt es insbesondere im 1. Abschnitt („nationale Vergaben“) 2019 deutlich Änderungen. In diesem Seminar werden die Änderungen erläutert und auch im Zusammenhang mit anderen vergaberechtlichen Regelungen dargestellt. Die VOB/B hat 2019 zwar keine Änderungen erfahren, jedoch haben sich hier wichtige Entwicklungen in der Rechtsprechung ergeben, insbesondere im Hinblick auf die Vergütung von Nachträgen. Diese stellt Ihnen unser Referent ebenfalls dar.

Ihr Nutzen:

Das Seminar gibt Ihnen ein Update und bringt Sie auf den aktuellen Stand der geänderten Rechtslage.

Die Inhalte im Überblick:

I. VOB/A
Vergabearten, Wertgrenzen
Eignungsfragen
Nachforderung/Ergänzung/Korrektur von Unterlagen/Preisen
Bekanntgabe der Zuschlagskriterien und ihrer Gewichtung
Katalog der Zuschlagskriterien
Abgabe mehrerer Hauptangebote
Aktuelle Rechtsprechung zum Vergaberecht

II. VOB/B
VOB/B und Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Berechnung der Vergütung bei Mehrmengen und Nachträgen
Nachträge bei offensichtlich fehlerhafter Leistungsbeschreibung
Annahmeverzug des Auftraggebers
Aktuelle Rechtsprechung zur VOB/B